Mitgliederinfo

31.12.2016, Mitgliederinfo 2016
Liebe Vereinsmitglieder,

 

das Jahr 2016 ist nun Geschichte und es ist Zeit auf ein, für den DTF sehr erfolgreiches Jahr zurückzublicken.

 

Im Juni das Gaudium am Horster Schloss;

im Juli das Zuckerfest in unseren Räumen;

im August der Familientag im Stadtgarten und die Fahrt zum Strand nach Egmond aan Zee;

im November die Funkelfete;

im Dezember die Lesung von Bahattin Gemici und die Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach

Münster waren nur einige unserer Veranstaltungen.

 

Rückblick

Familientag 2016

           

Fahrt zum Strand nach Egmond aan Zee

            

 

 

 

Funkelfete / St. Martin

 

  

 

Da alles ehrenamtlich organisiert und durchgeführt wird und wir auch nicht jünger werden, bringt uns dies langsam an die Grenzen unserer Leistungsfähigkeit.

Über Unterstützung oder auch nur helfende Hände wären wir in Zukunft sehr dankbar.

 

Aktuell

 

In Zeiten von Übergriffen auf dem Domplatz in Köln, Bombenanschlägen und dem Angriff auf den Weihnachtsmarkt in Berlin setzt sich der DTF weiter für die Integration und seit Sommer 2016 auch verstärkt für die Integration von Geflüchteten ein.

 

Mit dem Zuckerfest im Juli 2016 in Kooperation mit der Flüchtlingshilfeorganisation An-GE-kommen unter dem Motto "Haydi, Gib mir Zucker, Habibi" begann, aus einer Privatinitiative

heraus, eine Reihe von Veranstaltungen mit und für geflüchtete Menschen.

 

Wir wollen damit den Menschen die Angst vor der grauen Masse von Geflüchteten nehmen und den Geflüchteten ein Gesicht geben.

 

So haben wir bei unseren Welcome Cafés, die ebenfalls wieder in Kooperation mit An-GE-kommen, seit dem 23.10.2016 alle 14 Tage in unseren Räumen stattfinden, neue Freunde gefunden.

 

Rania, deren Mann in Syrien verschollen ist, die mit ihren drei Kindern aus Damaskus allein die Flucht nach Deutschland gewagt hat, Amiri, der in Afghanistan für die deutsche Bundeswehr gearbeitet hat und deshalb fliehen musste ( tragisch, seine Flüchtlingsunterkunft, die Traglufthalle in Schaffrath, brannte ab)  und Mahmoud aus der Nähe von Rakka in Syrien, der Arabisch für Ehrenamtler unterrichtet, um nur einige zu nennen.

 

 

 

 

 

 

 

Ausblick

Auch im diesem Jahr werden wir das Welcome Cafe als Treffpunkt von Geflüchteten und Einheimischen fortsetzen

(nächster Termin 29.01.2017 um 16:00 Uhr)

 

Meine herzliche Einladung an alle Interessierten insbesondere an unsere türkischen Mitglieder, da  "alte" und "neue" Migranten sich besonders viel zu sagen haben. Desweiteren werden wir eine Reihe von Veranstaltungen um das Thema Fluchterfahrungen in Kooperation mit diversen Trägern ins Rollen bringen. Aber auch die von uns gewohnten Veranstaltungen für unsere Vereinsmitglieder werden sie wieder bei uns finden.

 

In diesem Sinne wünschen wir allen Mitgliedern und Interessierten ein frohes, gesundes und friedliches Neues Jahr. Wir mussten feststellen, dass ein Leben in Frieden nicht selbstverständlich ist und so wünschen wir uns das die Menschen aufeinander zugehen, egal welcher Nationalität, Religion, Hautfarbe oder Gesinnung. Und für die Türkei wünschen wir uns, dass die Menschen dort friedlich zueinander finden und gemeinsam einen demokratischen Weg gehen werden. 


 
Multikulti im Revier