Deutsch-Türkischer Freundeskreis Gelsenkirchen e.V.

Informationen für Flüchtlinge


Flüchtlingshilfe DTF

Der DTF will die Integrationsarbeit in Gelsenkirchen aktiv gestalten und dabei denen die neu hinzugekommen sind das öffentliche und gesellschaftliche Leben näher zu bringen. Dabei geht es häufig darum auf gleicher Augenhöhe zu kommunizieren.

Wesentliche Voraussetzung für Integration ist dabei die Begegnung der unterschiedlichen Kulturen, Charaktere und Menschen, die sich mit Toleranz, Akzeptanz und Neugier begegnen.

Der DTF beteiligt sich an dem Landesprogramm "KOMM-AN NRW. Dabei steht vor allem die Stärkung und Begleitung des ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe.

Mehr Info´s zu KOMM-AN NRW?
Klicken Sie hier


Informationen rund um das Thema Flüchtlinge bei der Stadt Gelsenkirchen

Integrationskurse Gelsenkirchen
Integrationskurse sind wichtige Voraussetzungen für die Integration von Menschen, die in Deutschland leben wollen und in ihrer neuen Heimat Fuß zu fassen.

Aufenthalt in Gelsenkirchen
Als ausländischer Staatsangehöriger müssen Sie einige Vorschriften und Regelungen beachten. Einzelheiten erfahren Sie in der Ausländerabteilung des Referates Recht und Ordnung. Hier stehen Ihnen Ansprechpartner zur Verfügung.

Allgemeine Fragen
Referat 47 - Zuwanderung und Integration / Kommunales Integrationszentrum hat die Aufgabe, die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungshintergrund zu verbessern. Gleichzeitig soll eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte erreicht werden.

Hilfe für Flüchtlinge
Sie möchten sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren und helfen? Weitere Informationen zu Hilfe für Flüchtlinge in Gelsenkirchen?
Klicken Sie hier


Ausländer- und Flüchtlingsbüro

Das Ausländer- und Flüchtlingsbüro (AFB) der Diakonie berät Flüchtlinge und Migrant/innen mit Wohnsitz in Gelsenkirchen. Die Beratung ist kostenlos, unabhängig, ergebnisoffen und unterliegt der Schweigepflicht. Für Gespräche mit Asylbewerbern und Geduldeten Flüchtlingen können aus einem Dolmetscherpool Übersetzter/-innen vermittelt werden.


Fragen zur Bildung

Seiteneinsteigerberatung
In Deutschland besteht eine Schulpflicht für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr. Die Seiteneinsteigerberatung der Stadt Gelsenkirchen ist eine Anlaufstelle, die Informationen und Beratung für neuzugewanderte Kinder und Jugendliche bietet, die schulpflichtig sind. Außerdem unterstützt sie bei der Anmeldung an der Schule. Zur Anlaufstelle für schulpflichtige Kinder und Jugendliche?
Klicken Sie hier

Schulformen in NRW
Dieser kurze und prägnante Film bezüglich des Schulsystems erklärt in ca. 3 ½ Minuten welche weiterführenden Schulformen es in NRW gibt und wie diese sich voneinander unterscheiden. Der Film ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Bulgarisch, Persisch, Polnisch, Rumänisch, Serbisch und Türkisch verfügbar. Klicken Sie hier


Weitere Informationen erhalten Sie beim

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist das Kompetenzzentrum für Asyl, Migration und Integration in Deutschland.
Klicken Sie hier

Pro Asyl
PRO ASYL ist die selbstbestimmte und unabhängige Stimme für die Menschenrechte und den Schutz von Flüchtlingen in Deutschland und Europa. Die Arbeit der Organisation wird durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Stiftungszuwendungen finanziert.
Klicken Sie hier

App ANKOMMEN
Die App Ankommen begleitet Flüchtlinge, die nach Deutschland gekommen sind, in Ihren ersten Wochen. Sie können hier selbst Deutsch lernen. Sie erfahren viel über Deutschland, welche Regeln gelten hier und worauf sollten Sie achten. Sie bekommen die wichtigsten Informationen über das Asylverfahren, über Wege in Ausbildung und Arbeit. In fünf Sprachen, werbefrei, kostenlos und offline nutzbar.
Klicken Sie hier

Der Flüchtlingsrat Nordrhein-Westfalen e.V.
ist ein gemeinnütziger Verein, der sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Projektförderungen finanziert. Hier erhalten Sie Informationen über laufende Projekte sowie aktuelle inhaltliche Schwerpunkte und aktuelle Nachrichten aus der Flüchtlingspolitik.
Klicken Sie hier


handbookgermany.de

Projekte

Gleich drei Mal wurde das digitale Handbuch für Deutschland handbookgermany.de ausgezeichnet: Mit dem 1. Preis "Medien und Migration" beim Film Festival Cologne, dem Deutscher Digital Award 2018 des Bundesverbands Digitale Wirtschaft, Kategorie Content Platforms/ Digitale Magazine, und dem 1. Preis in der Kategorie Corporate Responsibility beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation. Die digitale Plattform bietet Informationen für Geflüchtete und alle, die neu in Deutschland sind, in sieben Sprachen: Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi und nun auch Paschtu (Afghanistan/Pakistan), Französisch (West- und Zentralafrika) und Türkisch. Das Journalisten-Netzwerk "Neue deutsche Medienmacher" hat im Jahr 2017 eine mehrsprachige Redaktion von geflüchteten Journalisten aufgebaut, die dafür sorgt, dass Orientierungssuchende mit verlässlichen Infos zu Rechtsfragen, Bildung, Arbeit, Wohnen und Leben in Deutschland erreicht werden. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, unterstützt und fördert das gemeinnützige Projekt Handbook Germany: "Das digitale Handbuch hilft bei der ersten Orientierung, es ist aber zugleich auch ein wichtiger Begleiter in der neuen Heimat Deutschland. Gut verständliche Informationen sind ein Schlüssel zur Integration, um Bildungs- und Sprachangebote zu nutzen, Wohnung und Arbeit zu finden. Ich freue mich, dass starke Medienpartner wie die Deutsche Welle, Behörden, Verbände und Initiativen das Projekt tatkräftig mit Inhalten unterstützen." Deutsche Telekom AG und Adobe Systems unterstützen handbookgermany.de
Klicken Sie hier